Was macht die FPX?

Ziele

Die Förderung der normgerechten Dämmstoffe aus extrudiertem Polystyrol-Hartschaum (XPS) ist ein Hauptanliegen der FPX. Dabei geht es ihr auch um eine vorurteilsfreie und technisch begründete Meinungsbildung hinsichtlich der guten funktionalen Eigenschaften von XPS-Dämmstoffen und ihrer umweltbezogenen Bewertung. Die Nutzung der Forschungs- und Entwicklungskapazitäten ihrer Mitgliedsunternehmen zur Verbesserung der XPS-Dämmstoffe ist ein weiteres Anliegen der FPX - zum Nutzen der Anwender.

Anwender

Die FPX berät und informiert die Anwender - Architekten, Stadtplaner, Verarbeiter und Nutzer. Und dass Beratung wichtig ist, zeigen die vielfältigen Anwendungsbereiche der XPS-Dämmstoffe: von der Perimeterdämmung zur Wand- und Wärmebrückendämmung, vom Industrieboden zum Umkehrdach, beispielsweise genutzt als Terrasse, Parkdeck oder Gründach. Damit der Erfahrungsschatz und das Fachwissen nicht nur in den eigenen Produktreihen genutzt wird, ist die FPX seit 1991 Mitglied im deutschen Gesamtverband Dämmstoffindustrie (GDI).