XPS-Historie

Es war das Jahr 1941 in Midland, Michigan, als das US- Verteidigungs-Ministerium der Dow Chemical Company den Auftrag erteilte, einen Schaumstoff zu entwickeln, der sowohl leicht und feuchtigkeitsunempfindlich, als auch hoch druckbeanspruchbar sein sollte. Warum? Nun, man befand sich mitten im zweiten Weltkrieg und die USA benötigte schnell installierbare und belastbare Schwimm- und Auftriebskörper für militärische Landemanöver und Flussüberquerungen, z.B. in Europa.

Extrudierter Polystyrol-Hartschaum

Dow führte den Auftrag erfolgreich durch und entwickelte das Wunschmaterial – der erste extrudierte Polystyrol- Hartschaum war geboren. Nach dem erfolgreichen, aber begrenzten Einsatz im Krieg fanden sich aufgrund der guten wärme- bzw. kältedämmenden und feuchtigkeitsbeständigen Eigenschaften des Schaumstoffes bald weitere Einsatzmöglichkeiten, z.B. im Schiffsbau, in Kühlhäusern und sogar bei der Blumendekoration. Dem Ideenreichtum waren kaum Grenzen gesetzt und so begann The Dow Chemical Company 1948 mit der Vermarktung ihres Produktes STYROFOAM®.

Sehr schnell hatten die Einsatzgebiete im Baubereich alle anderen Anwendungen überflügelt - der blaue Dämmstoff wurde in Wohn- und Industriebauten zur Wärmedämmung in Wänden, in Böden und auf Dächern eingebaut. Auch das Umkehrdach wurde „erfunden" und als weiterer extremer Anwendungsfall zählt die Versorgungsstraße der Alaska-Öl-Pipeline. Dort wurde STYROFOAM® als Frostschutzschicht unterhalb der Strasse verlegt.

STYROFOAM® = Warenzeichen The Dow Chemical Company