XPS-Dämmstoff und -Dämmplatten

XPS-Dämmstoff

Extrudierte Polystyrol-Hartschaumstoffe sind nach DIN EN 13164, genormte Stoffe. Zur Herstellung von XPS wird treibmittelfreies Polystyrolgranulat in einem Extruder aufgeschmolzen und mit einem speziellen Treibmittel homogen vermischt. Der Schaumstoff entsteht durch Aufschäumen dieser Polystyrol-Treibmittelschmelze über eine Breitschlitzdüse. Der entstehende Schaumstoff ist homogen und geschlossenzellig. Diese Zellstruktur verleiht XPS seine charakteristischen Eigenschaften: hoch druckfest und dabei elastisch, wasserabweisend, unverrottbar und gut wärmedämmend. Durch eine Brandschutzausrüstung wird das brennbare Material schwerentflammbar eingestellt.

XPS-Dämmplatten

Der sich hinter der Breitschlitzdüse aufbauende Schaumstoffstrang wird in Dicken zwischen 20 mm und 200 mm hergestellt. Nach dem Durchlaufen einer Kühlzone werden die Plattenränder und z.T. die Plattenoberflächen bearbeitet. Die durch das Extrusionsverfahren entstehende glatte Schäumhaut verbleibt auf den Platten oder wird zur besseren Haftvermittlung in Verbindung mit Beton, Mörteln, Bauklebern etc. bei speziellen Plattentypen mechanisch entfernt. Es werden auch Platten mit speziellen Oberflächenprägungen oder Rillen versehen.